BAfEP Hartberg
BUNDESBILDUNGSANSTALT FÜR ELEMENTARPÄDAGOGIK

BKG Buchausstellung

Am Montag, den 17.10.2016 stand die BAfEP Hartberg ganz unter dem Zeichen des Bilderbuchs: „Wie der kleine Fuchs die Liebe entdeckt“

Zum Inhalt der Geschichte:

Der kleine Fuchs spielt mit seinem Freund, dem frechen Dachs. Sie bemerken zwei Turteltauben und der Dachs findet es sehr lustig, dass sich die Tiere lieben. Der rote Protagonist denkt sich, dass Liebe schön sein müsse, doch der Dachs meint nur: „Liebe macht dumm!“ Von Frau Dachs erfährt der kleine Fuchs, dass Liebe weh tut und als er mit Frau Ratte spricht, kommt er zu dem Schluss, dass Liebe auch gefräßig macht. Als er dann jedoch auf einen Ameisenbau trifft, sieht er erstmals eine positive Auswirkung von Liebe, die sich bei den Fledermäusen verstärkt und bei Mama Fuchs ihren Höhepunkt erreicht. Er spürt förmlich die Liebe, die ihn durchströmt und denkt am Schluss, kurz bevor er einschläft, an das kleine Fuchsmädchen, in das er sich verguckt hat.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Buchausstellung an der BAfEP Hartberg ermöglichte die Buchhandlung Leykam, unter der Leitung von Frau Mag. Gerlinde Wiesenhofer, den Kindern des Praxiskindergartens, den SchülerInnen und Kindergartenpädagoginnen ein besonderes Bilderbucherlebnis.

In einfühlsamer und humorvoller Weise und durch ihre freche Handpuppe Susi begleitet, erzählte die Kärntner Kinderbuchautorin Motschiunig Ulrike das  Bilderbuch vom kleinen Fuchs den begeisterten Kindergartenkindern.   

Danach hatten die SchülerInnen der 3. Klassen ebenfalls das Vergnügen an einer weiteren Lesung der Kinderbuchautorin teilzunehmen. Die SchülerInnen erhielten auch  viele methodische Tipps für das Vorlesen und Erzählen von Bilderbüchern für ihre Arbeit im Kindergarten.

Am Nachmittag wurde das Bilderbuch im Rahmen des Besuchskindergartenpädagoginnen - Treffens, zudem Abteilungsvorständin FOL Marianne Waldmann und Dir. Mag Rupert Wagner einluden, den Pädagoginnen zum Besten gegeben. Auch Schülerinnen der 5.Klasse  zeigten  beeindruckend ihr Können bei der Präsentation eines von ihnen musikalisch interpretierten Bilderbuchs.  

FOL Barbara Fischer, FOL Anita Reiter