Die freundliche Schule mit Zukunft

BUNDESBILDUNGSANSTALT FÜR ELEMENTARPÄDAGOGIK

FAQ/Häufig gestellte Fragen


Kostet die Schule etwas?

Nein,   natürlich nicht. Wir sind eine öffentliche Schule,   also kein Schulgeld! Aber natürlich fallen Kosten an, wie in jeder anderen   höheren Schule auch.


Wie   groß ist die Chance, dass ich aufgenommen werde?

Grundsätzlich   sind deine Chancen gut, aufgenommen zu werden! 😊 Wir können in jedem Schuljahr   drei neue Klassen eröffnen, so dass wir Platz für 90 (mit Genehmigung sogar bis   zu 108) Schüler*innen haben.


Hab   ich eine Chance aufgenommen zu werden, auch wenn ich in der Mittelschule in   Mathematik, Englisch oder Deutsch nur   „grundlegend“ eingestuft war?

Ja,   die Chance besteht auf jeden Fall. Nur musst du dann im Juli eine   Aufnahmeprüfung in dem entsprechenden Fach ablegen. Wir melden uns bei dir   und erinnern dich dann an den Termin!


Ich   habe von einer Eignungsprüfung gehört. Wie läuft das ab?

Ja, die   Eignungsprüfung ist unseren Schultyp verpflichtend. Normalerweise findet dieser Eignungstest am   1. Freitag im Februar statt. Wie das allerdings in diesem Jahr wegen   der Coronamaßnahmen sein wird, wird sich erst noch zeigen. Darüber erfährst   du aber rechtzeitig.


Was erwartet   mich bei der Eignungsprüfung?

Das   ist nicht wirklich eine Prüfung, sondern wir schauen nur, ob du grundsätzlich   ein gewisses „Rüstzeug“ mitbringst, von dem wir überzeugt sind, dass es eine   Grundlage für die Ausbildung zur Kindergärtnerin und zum Kindergärtner   darstellt. Wenn du wissen willst, was du dabei tun musst, schau auf unsere   Homepage! 😊

Wann   erfahre ich, ob ich aufgenommen bin oder nicht?

Ein   oder zwei Tage nach der Eignungsprüfung wird dir mitgeteilt, ob du die   Eignungsprüfung bestanden hast. 😊


Was bedeutet „ Aufnahmeprüfung“?

Eine Aufnahmeprüfung musst du nur dann machen, wenn   du in der Mittelschule in Mathematik, Deutsch oder Englisch „grundlegend“   eingestuft worden bist. Wenn du von einem Gymnasium kommst, fällt die Prüfung   weg. Der Stoff, den du vorbereiten solltest ist der Lernstoff aus der 4.   Klasse.

Der Termin dafür ist Anfang Juli.


Welche   Unterlagen muss ich bei der Anmeldung vorlegen?

Du brauchst:

·        Geburtsurkunde(Kopie) 

·        Staatsbürgerschaftsnachweis(Kopie)

·        Schulnachricht der 4.Klasse (Original + Kopie)


Auf   die Rückseite des Zeugnis originals geben wir den Stempel unserer   Schule, so dass alle anderen Schulen erkennen können, ob du dich bereits an unserer   Schule angemeldet hast.


Wann   kann ich mich anmelden?

Die   Anmeldefrist beginnt mit dem Montag nach den Semesterferien und dauert 3   Wochen, also bis Mitte März.


Kann   ich die Unterlagen auch mit der Post schicken?

 Ja, natürlich.


Kann   ich mich auch an mehreren Schulen gleichzeitig anmelden?

Ja,   natürlich! Aber du solltest dir vorher genau überlegen, welche Schule   deine 1. Wahl sein soll. Dort wirst du dann auch das Original deines Zeugnisses   als erstes vorlegen. Die Schule deiner 1. Wahl versieht dann dein   Zeugnis auf der Rückseite mit ihrem Stempel und wenn du dein Zeugnis dann bei   einer anderen Schule vorlegst, kann die Schule erkennen, dass du dich auch   schon woanders angemeldet hast. Das hilft uns allen, den Überblick zu   behalten!


Wie   lange ist das Ergebnis der Eignungsprüfung gültig?

Wenn   du die Eignungsprüfung bestanden hast, gilt sie drei Jahre lang und du kannst   dich damit sogar auch an anderen BAfEPs in ganz Österreich bewerben!


Muss ich vorher schon ein Instrument spielen   können?

Nein es ist keine Voraussetzung,   du lernst das Gitarrespielen- (Flötespielen nach Wahl ab der 3. Klasse) an   unserer Schule, aber es ist natürlich kein Nachteil, wenn du schon Vorerfahrungen   hast!

.

Muss ich mich selber um einen   Praxisplatz im Kindergarten kümmern?

Nein, das übernehmen wir für   dich. In den ersten zwei Klassen bist du ja eh noch bei uns im   Praxiskindergarten. Für die folgenden Jahre übernimmt die Suche/Einteilung die   Abteilungsvorständin des Praxiskindergartens unserer Schule und wenn du Glück   hast, liegt der Kindergarten sogar in deiner Nähe. Wir schauen darauf, dass   du während deiner Ausbildung an unserer Schule möglichst viele verschiedene   Praxisplätze kennenlernst.


Wann gehen wir zum   ersten Mal in den Kindergarten?

Die   Praxis ist ein ganz wichtiger Teil deiner Ausbildung! Du wirst erst  theoretisch   vorbereitet, bevor du dann das 1. Mal eine kurze Einheit selber probieren   darfst. Du gehst in der 1. Klasse an insgesamt 4 Tagen bei uns in Hartberg in   den Praxiskindergarten. Dort darfst du dann zuschauen und beobachten), aber   auch mithelfen und sogar mit einer kleinen   Gruppe von Kindern selber arbeiten. Den Rest der Zeit verbringst du mit der   Praxislehrerin in der Klasse im Theorieunterricht.


Auch   die 2. Klasse verbringst du noch bei uns im Praxiskindergarten. Du hast schon regelmäßig alle 2 Wochen 3   Stunden Praxis pro Woche.


Ab   der 3. Klasse hast du regelmäßig einmal wöchentlich einen Praxistag. Außerdem   verbringst du von diesem Schuljahr an jeweils zwei Wochen im Stück im   Kindergarten, in jedem Halbjahr eine Woche.

Ich   habe von einem Pflichtpraktikum gehört. Was ist das?


 Zwischen   dem Ende der 2. Klasse und deiner Matura hast du Zeit, dieses Praktikum zu   absolvieren. Das bedeutet, dass du dir selber einen Platz in einer Krippe,   einem Kindergarten oder - wenn du dich für die Zusatzausbildung HORTERZIEHUNG   entschieden hast, auch im Hort – organisierst, dir die Bewilligung zur   Durchführung von unserer Schule geben lässt und dann zwei Wochen in dem Ort   deiner Wahl arbeitest. Inzwischen haben einige Schüler*innen dieses Praktikum   auch im europäischen Ausland absolviert und tolle Erfahrungen dabei   gesammelt!

Wann   beginnt die 1. Stunde?

Der   Unterricht beginnt um 7:40 in der Früh. Jede Unterrichtsstunde dauert 50   Minuten. Zwischen den einzelnen Stunden sind 5 Minutenpausen. Nur nach der 2.   Stunde ist eine große Pause von 15 Minuten. Die 3. Stunde beginnt also erst   um 9:40.

Gibt   es eine Mittagspause?

Ja,   die gibt es. Sie beginnt nach der 6. Stunde und ist 20 Minuten lang. Sie   beginnt um 13:10 und endet um 13:30.

Wie   lange habe ich jeden Tag Unterricht?

Das ist ganz   unterschiedlich. Je nachdem, ob du noch Nachmittagsunterricht, wie z. B.   Gitarreunterricht hast oder nicht. Du hast auf jeden Fall 37 Stunden in der   1. Klasse, die sind auf fünf Tage verteilt. Du musst immer bedenken, dass du   ja nicht nur auf die Matura vorbereitet wirst, sondern auch den Beruf Kindergartenpädagog*in   erlernst. Und daher hast du auch mehr Stunden als die Schüler*innen an einem   Gymnasium z.B.