BAfEP Hartberg
BUNDESBILDUNGSANSTALT FÜR ELEMENTARPÄDAGOGIK

Fachschule für pädagogische Assistenz - BAfEP Hartberg


Neues bundesweites schulisches Angebot zur Unterstützung der Kindergartenpädagog/inn/en

Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 ermöglicht der Bund die Eröffnung von Fachschulen für pädagogische Assistenzberufe. In dieser dreijährigen Ausbildung erwerben die Schülerinnen und Schüler jenes Grundwissen und jene Fertigkeiten, die es ihnen ermöglichen, den/die gruppenführende/n Kindergartenpädagogen/in in der Bildungsarbeit zu unterstützen. Sie lernen, die Kinder der Gruppe in ihren Lern- und Entwicklungsprozessen zu beobachten und reflektieren diese Beobachtungen mit der Pädagogin/dem Pädagogen sowie im Team. Großes Augenmerk wird auf den Beziehungsaspekt zwischen pädagogischem Personal und den Kindern gelegt.

Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung ist die Kenntnis der Hygienevorschriften sowie das Wissen um gesunde Ernährung und die praktische Umsetzung dieses Wissens mit den Kindern am Arbeitsplatz.

Die Unterrichtsgegenstände orientieren sich an jenen der 5-jährigen Ausbildung, natürlich weniger intensiv und die Inhalte sind an das Berufsbild „Pädagogische Assistentin/ Pädagogischer Assistent“ angepasst.

Mit dieser Ausbildung wird erstmals eine Fachausbildung für das Berufsbild „Pädagogische Assistentin/ Pädagogischer Assistent“ geschaffen. Damit gelingt es, die Qualität des Personals in der ersten außerfamiliären Bildungseinrichtung „Kindergarten“ zu optimieren, entsprechend den aktuellen Anforderungen an die Elementarpädagogik.

Der Abschluss dieser Ausbildung ermöglicht

1.      den direkten Einstieg in den Beruf in einem Kindergarten, in einer Kinderkrippe,

2.      den weiteren Schulbesuch in einem Aufbaulehrgang zur Erlangung einer Reife- und Diplomprüfung (Studienberechtigung + Befähigung  zu gruppenführenden Pädagogen),

3.      die Ablegung einer Berufsreifeprüfung und damit die Studienberechtigung (verbunden mit der Berechtigung ein Kolleg für Elementarpädagogik zu besuchen und damit die Befähigung zur gruppenführenden Pädagogin zu erlangen)

Die Aufnahmekriterien sind - gleich wie bei den anderen mittleren Schulen - der positive Abschluss der 8. Schulstufe und das Bestehen einer praktischen Eignungsprüfung, in der Ansätze von musikalisch-rhythmischem Ausdrucksvermögen, die Fähigkeit zum praktisch-kreativen Gestalten, Beweglichkeit und körperliche Belastbarkeit und verbale Ausdruckfähigkeit und kooperatives Verhalten in einer Gruppensituation nachgewiesen werden sollen.


Vorläufige Stundentafel: