BAfEP Hartberg
BUNDESBILDUNGSANSTALT FÜR ELEMENTARPÄDAGOGIK

Herbstzeit

Im Herbst zeigt sich die Natur in ihrer schönsten Farbenpracht.

Wir erfreuen uns an den bunten Blättern und Blumen, an den Früchten des Gartens und des Feldes. Die Erde, wir nennen sie Mutter Erde, hat ihr Herbstkleid (mit strahlenden Farben) angezogen.

 

Erntedank im Kindergarten - nach der „ganzheitlich sinnorientierten Pädagogik“

( Jahrbuch Band 8, Kerstin Lermer, Seite 33-39)

 

Erlebnisgestaltung

·        Versammeln im Kreis

·        Die Erde als bunten Erdkreis sehen

-         Jeder hat einen Platz auf der Erde

-         Die Erde hat ihr Herbstkleid angezogen

·        Die Erde in ihrem Herbstkleid sehen

-         Was fällt mir zu meiner Farbe ein?

-         Es ist Herbst, was passiert mit der Natur?

-         Was können wir beobachten?

·        Von den Früchten der Natur erzählen

·        Der Erdkreis wird herbstlich gestaltet

·        Goldener Herbst

·        Gute Wünsche für den Herbst

·        Religiöse Dimension


Sei gelobt guter Gott, für unsere Mutter, die Erde.

Sie hält und trägt uns und gibt uns das, was wir zum Leben brauchen.

Im Herbst leuchtet sie in ihren bunten Farben.

Danke, guter Gott, für unsere Mutter, die Erde.



Herbstliche Erfahrungen und Gestaltungen

(Jahrbauch 2012 Cilli Kuenzer, S.37)

 

Als „Kastanienkind“ werde ich von Kastanien eingefasst.

·        Das erfordert von mir Geduld.

·        Ich muss ganz ruhig sein.

·        Den Kindern aber, die einfassen, wird Behutsamkeit abverlangt.

·        Nähe entsteht.

·        Ganz viel Freude bereitet, wenn ich dann meine eigene Gestalt schmücken darf.

·        Ich lerne mich wertschätzen.


„Naturmaterialien“, die ich im Garten des Kindergartens finde, regen mich zum

Gestalten / Legen an. Es entstehen MANDALAS, welche den Garten schmücken.


 

Für das Team: Maria Faltisek