BAfEP Hartberg
BUNDESBILDUNGSANSTALT FÜR ELEMENTARPÄDAGOGIK

Warum uns das freie Spiel in der Krippe so wichtig ist:

Es ist schön, unseren Kindern beim Spielen zuzuschauen. Wir freuen uns, wenn unsere Kinder sich ganz in ein Spiel vertiefen können oder miteinander spielen.

Ihnen für das Spiel Zeit zu geben, ist uns ein großes Anliegen.

Wann, wenn nicht jetzt, sollen Kinder spielen?

Aus vielen wissenschaftlichen Berichten weiß man, wie wichtig das Spiel für unsere Jüngsten ist.

Denn wenn Kinder spielen, tun sie genau das, was sie für ihre gesunde Entwicklung brauchen und was ihnen am meisten Freude macht.

Spielen ist ein Grundbedürfnis der Kinder und für die kindliche Entwicklung ebenso wichtig wie Schlafen, Essen und Trinken.

Im Spiel sammelt es grundlegende Erfahrungen, erlebt Gefühle wie Stolz, Enttäuschung, Freude und Wut. Spielen ist der natürliche Weg eines jeden Kindes, sich mit der Welt vertraut zu machen, sie zu begreifen und auf sie einzuwirken. Spielen ist der kindliche Zugang zur Welt.

Kinder spielen und lernen aus eigenem Antrieb. Denn sie sind von Natur aus neugierig und möchten die Welt entdecken – wenn wir sie lassen.

Natürlich legen wir auch Wert auf gezielte Angebote, trotz allem wollen wir unseren Kindern so viel Freiraum wie möglich für das freie Spiel lassen.

Eva Lind-Predota